Meine Tomatensorten 2018

So, dies Jahr habe ich mir echt auf die Finger geklopft, um nicht vor der Zeit meine Tomaten auszusähen. Die Probleme im langen kalte Frühjahr letztes Jahr waren mir echt eine Lehre. Hier kann man noch mal nachlesen, was ich meine:

Kein Wetter für kleine Tomaten

shietwetter2

So schlimm sieht es heute draußen aus! Von Frühling keine Spur. Aber ich habe am 15. März meine Tomaten ausgesäht und es ist endlich Zeit meine Tomatenliste vorzustellen:  Ich habe wieder einige Sorten aus dem letzten Jahr, die mich überzeugt haben und probiere, wie immer, ein paar neue aus. Ich baue mehrheitlich Fleischtomaten und große Tomaten  an (Ochsenherzform, Flaschenform, Eierförmig), weil das für das Einmachen auskömmlicher ist im Aufwand. Ich baue derzeit nur Stabtomaten an, wegen der Kompatibilität mit meiner  Anbauweise -mehr dazu noch mal was ganz am Ende. Alle Sorten wurden wegen der Geschmacksempfehlung ausgewählt, auch wenn sie teilweise spektakulär aussehen, was mich immer besonders reizt. Da geht erfreulicher Weise beides zusammen. Einzige Ausnahme ist die Sorte Indigo Rose. Die habe ich im Laden gekauft und konnte zum Geschmack vorher  nichts recherchieren, sie sah einfach so spannend aus.

DSC_0580 DSC_0579

Meine Tomatenschatzkiste: Links, geschenkte und selbst gewonnene Samen. Rechts, gekaufte Samen.

Neue Sorten 2018:

Choclate Stripes:

Eine gerippte Fleischtomate, dunkelrot-orange mit grünen Streifen. Die Früchte sind gerippt und mehrkämmrig und können bis 200 Gramm wiegen. Der Geschmack soll süß und fruchtig sein. Begrenzter Wuchs. Ich finde gestreifte Sorten sehen immer spektakulär aus. Das Auge ist ja mit.

Chocolate_Stripes

Bildquelle: http://www.tomaten-atlas.de, Urheber: siehe Bild.

Striped Roman:

Eine orange-rot gestreifte oder geflammte Tomate in Walzenform mit Zipfel.  Zweikämmrig, bis 2,50 Höhe. Ihr Geschmack wurde gelobt, deshalb habe ich mich unter den vielen gestreiften Möglichkeiten für sie entschieden. Wirklich spektakuläre Maserung und witzige Form.

Striped_Roman

Bildquelle: griechische-pflanzen-und-samen.de

Black Krim:

Wie der Name vermuten lässt, eine russische Sorte- aber ob sie wirklich von der Krim stammt? Leicht bis mittelstark gerippt, bis 200 gr. schwere Früchte, die bei mit zunehmend stärkerer Sonneneinstrahlung fast schwarz aussehen können. Das wird ja bei uns leider oft nicht so. Ich denke nur an die Farbunterschiede zwischen meinen Purple Russian Tomaten und denen, de bei meiner Freundin  Cairo Urban Gardener in Ägypten wachsen. Naja, vielleicht im Gewächshaus. Die Pflanze hat einen unbegrenzten Wuchs.

Black_Krim

Bildquelle: https://www.ebay.co.uk/itm/TOMATO-BLACK-KRIM-50-SEEDS-ORGANIC-BIO-/281068233481

Orange Russian:

Eine außergewöhnliche orange-pink marmorierte, herzförmige  große (250-500 Gramm) Tomate, frühreife Sorte. Der Geschmack wird als köstlich und  aromavoll gelobt. Sehr fleischig und samenarm. Reifezeit: ca. 85 Tage. Über die Wuchshöhe habe ich keine Info.

Orange Russian

Black cherry:

Diese Sorte habe ich schon 2016 bekommen, aber ich habe sie nicht angebaut, weil ich ja große Sorten bevorzuge. Allerdings wird sie vom Youtube-Gärtner Rigotti, wo ich so gerne zugucke (siehe Empfehlungen), immer dermaßen gelobt und nicht nur von ihm, dass ich sie jetzt auch mal anbauen muss, um ihren Geschmack selbst beurteilen zu können.

Bildquelle: http://www.staudenfan.de/Samen/Tomaten1.html

Coracao de Boi:

Coracao del Boi gehört zu den Ochsenherztomaten. Diese Ochsenherztomate kann leicht über 500g schwer werden und hat dunkelrotes, festes Fruchtfleisch, das Aroma soll ausgezeichnet sein. Leider finde ich nicht mehr Informationen, insbesondere über Wuchsart und -höhe. Ich werde es alles selbst entdecken müssen.

Coracao de Boi

Bildquelle: https://www.semillas.de- auch dort gekauft, wie alle neuen Sorten dies Jahr.

Tschernij Prinz:

Eine russische Fleischtomate, sehr ähnlich der Black Krim. Gerippte, flachrunde Früchte  mit grüner Schulter. Die Frucht ist dünnschalig und neigt deshalb zu Rissen, von denen man aber sagt, sie würden nicht anfangen zu schimmeln. Große Pflanze (bis 2,5 m) mit  mittelfrühem Erntebeginn (Mitte August). Fruchtgröße unterschiedlich, 50 bis 180 g.

tschernijDie Lieblingstomate vom Rigotti, deren Geschmack er ausgiebig lobt. Russisch, dunkel, groß, guter Geschmack: Muss ich anbauen! Die Frucht neigt zur Schorfnaht an der Unterseite- siehe das Bild der Sorte Azoychka weiter unten.

Ich habe noch eine weitere sehr ähnliche Sorte, die ich aber wegen ebendieser Ähnlichkeit dies Jahr nicht anbaue. Sie heißt Black from Tula. Mach ich nächstes Jahr.

Hillbilly:

Habe ich schon mal 2015 angebaut: Eine amerikanische Fleischtomate, mit großen, teilweise 500g schweren Früchten, die rot-orange geflammt ausreift. Ich hatte sie eigentlich nur wegen der spannenden Optik gekauft, denn ich hatte damals noch  das Vorurteil, dass Fleischtomaten langweilige Fruchtfleisch-Riesen sind.

Seit meiner ersten Erfahrung mit dieser Sorte hat sich meine Meinung über die Jahre komplett gewandelt.  Diese Tomate war vom Geschmack die Beste 2015. Sie ist fruchtig aromatisch und süß, fast wie ein Obst! Der Querschnitt legt auch ein spannendes Innenleben frei.

http://reh-garten.de/wp-content/uploads/2015/08/DSC_0832.jpg

Die Tomate ist als Stabtomate gedacht, was sich ohne viel Mühe durchsetzen lässt. Sie will aber gerne mehrtriebig wachsen und muss viel ausgegeizt werden. Die Triebe mit so schweren Früchten müssen natürlich gut abgestützt sein. Sie ist besser im Gewächshaus aufgehoben. Bei dieser Art Tomate scheint sich das Gewächshaus, wegen der gleichmäßigen Bedingungen die da herrschen, positiv auf das Tomatenwachstum auszuwirken. Es wachsen schöne gleichmäßige Tomaten mit weniger Schorfnähten. Sie braucht aber auch einen Regenschutz.

Indigo Rose:

Eine amerikanische, spektakulär dunkle, auf der Sonnenseite fast Schwarze Früchte, in der Größe von Cocktailtomaten. Leider soll sie langweilig schmecken. Wer es wohlwollend formuliert, tut es so:  Milder Geschmack, kaum Säure, sehr saftig, fast etwas wässrig.

Indigo_Rose_Sonne_abgewandt

Bildquelle: http://thisgirlgardens.blogspot.de/2012/07/indigo-rose-tomatoes-are-ripe-and.html

Indigo_Rose_Sonnenseite

Bildquelle: http://www.tomaten-atlas.de, Urheber: siehe Bild.

Annanas Noire:

ananas_Noire

Bildquelle: http://gardenbreizh.org/photos/sveltana/photo-225336.html

Eine belgische Sorte, Auslese aus der Ananas-Tomate, die besonders dunkel wurden. Große Pflanze bis 2,50 Meter mit mittelfrühem Erntebeginn (Mitte August). Man sagt ihr einen großen Ertrag nach mit sehr großen, extrem breitrunden, im Kragenbereich etwas gerippten, grün-rot marmorierten Früchten, die aufgeschnitten in den gleichen Farben marmoriert sind. Manche Früchte können  auch komplett rot durchgefärbt sein oder grünlich. Früchte < 200 Gramm. Größte Früchte über 500 g.
Der Geschmack wird als wunderbar,  fruchtig-süßlich, obstähnlich gelobt, die Frucht ist  saftig und fleischig.

Tomatensorten aus dem letzten Jahr:

Azoychka:

Der ein oder andere hat die Beschreibung vielleicht schon letzten Sommer gelesen:

DSC_0667

Es handelt sich um eine alte russische Sorte mit gelb bis orangen, leicht bis stark gerippten Früchten die zwischen 200 und 400 Gramm wiegen können. Die Frucht ist plattrund, der Durchmesser bis 10 cm. Es ist eine Fleischtomate, daher ist die Frucht mehrkämmrig und vollfleischig. Die Spitze ist vertieft und weist häufig diese Schorfnaht auf, wie ich das nenne. Die Schale ist eher weich und der Erntebeginn soll zeitig sein. Bei mir wars eher mittel-spät.  Die Pflanze wird über 2,50 Meter und ist kartoffelblättrig. Der Geschmack ist erstaunlich gut, tomatig und süß, fast wie ein Obst.

Michael Pollan :

Eine spektakuläre Sorte, macht echt was her. Sie hat einen merkwürdigen Wuchs: Recht klein (1,20-140)und lässt immer die Blätter hängen, als fehle es an Wasser.

DSC_0469

Fruchtgröße ca 25 Gramm. Schmeckt wunderbar frisch, säuerlich-fruchtig. Vom Geschmack die Beste 2017. Geradezu herausragend. Aber auch  nichts fürs Freiland.

Russkaja Krasaviza (Russische Schönheit):

Sehr große Früchte, teils gerippt, von der Form eine Mischung aus Ochsenherz- und Fleischtomate, rot-orange bis rosa-rot. Hier und da Schorfbildungen. Die Frucht ist fleischig. Der Geschmack hat sich bei denen im Gewächshaus als sehr gut erwiesen. Leider ist die Pflanze anfällig im Freiland.

DSC_0484DSC_0513

Anbauhinweise:

Letztes Jahr habe ich ja meine Tomaten schon an Strippen hochgezogen, das hat sehr gut geklappt und für mich nur Vorteile gezeigt: Es ist sehr wenig Aufwand, auch am Ende der Saison beim Abräumen. Keimübertragung wird vermieden, wegen fehlender Wiederverwendung. Egal wie schwer die Pflanzen werden, es kann nichts umkippen oder gar noch das Gewächshaus beschädigen.

Aber selbst diese Methode lässt sich noch verbessern, denn ich habe meine Schnüre oben festgebunden. Irgendwann waren die Tomaten oben angekommen und ich konnte sie dann nicht mehr festmachen. Sie brachen ab, oder ich musste sie abschneiden, um das zu vermeiden. (Man hört ja hier und da, man müsse die Tomaten über dem so und so vielten Fruchtstand kappen, weil sie eh nicht mehr ausreifen würden. Das stimmt vielleicht im Freiland. Aber fürs Gewächshaus gilt das nicht- eigene Erfahrung) Aber es gibt ein System das mitwächst und im Profianbau wird das ach gemacht. Ich habe das in einem Video letzten Herbst gesehen:

Ab Minute 5:39 beginnt das Thema:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=rE7iICtlLaI

 Deshalb werde ich mir dieses Jahr auch solche Tomatenhaken kaufen. Ich habe schon einen Händler gefunden.

 

 

 

3 Comments

  1. hallo sas,
    du schlägst dieses jahr ja wieder mächtig zu. bin schon sehr gespant auf deine erfolgsberichte.
    ich habe schon anfang märz meine Tomaten gesäht, habe allerdings auch den vorteil eines wintergartens, der geheizt ist. hatte mich beim samenkauf auf 3 sorten beschränkt: ‘black from tula’, ‘black russian’ , ‘orange russian’ und eine ohne namen, von der ich den samen selbst geerntet habe, da sie sehr gut schmeckte und die erstaunlicherweise am besten aufgelaufen ist. dieses wochenende werde ich schon pikieren.
    gruss hanna

    • sas

      März 28, 2018 at 9:19 pm

      Hallo Hanna, ja weißt ja, Tomaten meine Leidenschaft, ich kann’s nicht lassen. Ach hast du es gut! Einen Wintergarten hätte ich auch gerne, was man da alles machen kann. Und hast du die Tomaten dann auch im Sommer da, oder kommen die raus? Ist ja witzig, dass wir so ähnliche Sorten haben. Warum hast du diese ausgesucht? Wo kriegst du denn deine Tomatensamen her?

      Ich habe heute pikiert. Und meine eigenen und geschenkten sind auch am besten aufgelaufen. Bei zwei gekauften ist nur eine, von einem Haufen Samenkörnern gekeimt. Ich versteh das gar nicht. Vielleicht waren die zu alt? Oder schadet Frost Tomatensamen? Wie viele Pflanzen machst du?

      lg sas

      • hallo sas,
        meine tomaten kommen
        a. auf meinen überdachten balkon, Südseite, je 2 stück pro sorte und
        b. an meine westfassade scheune, auch 2 stück pro sorte. dann habe ich noch welche für eine freundin und eine nachbarin mitkultiviert. mit den ‘russen’ hast du mich etwas inspiriert, ich hoffe, dass die mit meinem klima hier besser zurechtkommen. wolln mer mal schaun.
        meine samen habe ich dieses jahr bei ‘plant world seed’ bestellt.

        ich denke,. wenn der samen nicht aufgeht, ist er wohl zu alt, frost schadet bestimmt nicht.
        so, jetzt werde ich mal dein ‘chili- und tomatenzucht’ besuchen.
        liebe grüsse

        hanna

Hinterlasse einen Kommentar zu sas Antworten abbrechen

Your email address will not be published.

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Mehr Informationen zum Datenschutz in der Kommentarfunktion finden sich in meiner Datenschutzerklärung
Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten.

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

This website stores some user agent data. These data are used to provide a more personalized experience and to track your whereabouts around our website in compliance with the European General Data Protection Regulation. If you decide to opt-out of any future tracking, a cookie will be set up in your browser to remember this choice for one year. I Agree, Deny
594

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen